Projekt Schwarz-Weiß e.V. ist ein als gemeinnützig anerkannter Verein, der sich in Afrika für Kinder in Not einsetzt. In den geförderten Projekten in Kenia finden ausgesetzte, verwaiste und verwahrloste Kinder ein neues Zuhause. Sie werden vom Babyalter bis hin zu ihrer Eigenständigkeit betreut. Geborgenheit, Liebe, eine ausgewogene Ernährung und medizinische Versorgung gehören genauso zum Gesamtkonzept wie eine gute Ausbildung vom Kindergarten über die Schule bis zum Abschluss einer Ausbildung.

Die Projekte bieten außerdem zahlreichen Menschen Arbeit und die Möglichkeit einer Ausbildung.

Filmdokumentation über das Projekt anschauen

EINER ALLEIN KANN KEIN DACH TRAGEN (Spruch aus Afrika)

Dieses kleine, nach europäischen Maßstäben errichtete und ausgestattete Krankenhaus soll für das mehr als 60.000 Einwohner umfassende Dorf eine vernünftige Basisversorgung zur Verfügung stellen und natürlich die Kinder und Mitarbeiter von Nice View behandeln.

Die Kapazitäten des Krankenhauses auszuschöpfen und alle anderen Projekte am Leben zu erhalten wird uns aber nur gelingen, wenn wir weiterhin und in verstärktem Maße Förderer für dieses Werk gewinnen können. ... weiterlesen!

Non-Profit Klinikprojekt in Ostafrika

Zertifikate

Die Registrierung des Nice View Children's Village, der Nice View Gratitude Academy und des Nice View Medical Centre durch das zuständige Ministerium, die immer wieder erneuert werden muss, ist durch Zertifikate belegt.

Der neuen Registrierung geht jeweils eine eingehende Prüfung voraus.

Sheila

Hallo, ich bin Sheila! Am 16. Juli 2008, wurde meine neue Mama (Mama Gudrun) mal wieder von der Polizei angerufen, dieses Mal aus Diani. Sie hat dann sofort meine beiden neuen Onkels (Onkel Cosmas und Onkel Saidi) losgeschickt um mich abzuholen. Davor war ich 3 Tage lang ganz alleine in der Wohnung,...weiterlesen

Fatuma

Fatuma und Mwanahalima lebten nach dem Tod ihrer Mutter (den Vater haben sie nie gekannt) bei ihrer Großmutter, die sehr arm ist. Da sie nicht für zwei Kinder sorgen konnte, wurden die Geschwister getrennt und Fatuma bei einer Tante untergebracht. Beide hatten keine Möglichkeit zur Schule zu gehen. ...weiterlesen
Syndicate content