Display a printer-friendly version of this page. Display a PDF version of this page.

August 2015: Besucherbericht Theresa Bauer

Da ich seit 3 Jahren Pate von Lisa bin, wollen meine Familie und ich sie, die anderen Kinder und das ganze Projekt einmal kennenlernen. Also war es naheliegend, dass unser diesjähriges Urlaubsziel Kenia war.

Nachdem wir eine Woche lang das Land durch einen Aufenthalt in Nairobi und durch eine Safari erkundeten, war unser nächstes Ziel endlich Diani Beach und somit auch Nice View.

Wir wurden in der Früh von Henry am Hotel abgeholt und zum Waisenhaus gebracht, wo uns zuerst ein Rundgang mit Mama Josephine über das ganze Gelände erwartete. Es ist alles sehr sauber und gepflegt, liebevoll eingerichtet und die Kinder fühlen sich sehr wohl! Danach wurden wir von Gudrun zum Mittagessen und Kaffee eingeladen. Sie erzählte uns viel über ihr beeindruckendes Projekt. Gudrun kümmert sich um jedes einzelne Kind und geht auf deren individuelle Bedürfnisse ein.  Da es Mittwoch war, waren nicht nur die Nice View-Kinder da, sondern auch die Kinder aus dem Dorf, welche die Nice View Schule besuchen. Doch trotz der vielen Kinder war kein Durcheinander und Gedrängel – ganz anders, wie ich es aus meiner deutschen Schule kenne.

Dann haben wir endlich Lisa kennengelernt:

Es ist faszinierend, wie herzlich die Mamas mit den Kindern umgehen, wie ordentlich und  hilfsbereit die Kinder untereinander sind.

Gudrun hat uns für Samstag nochmals eingeladen, um Lisa und die anderen Kinder noch besser kennenlernen zu können. Also wurden wir Samstagfrüh wieder von Henry abgeholt. Als wir ankamen, begrüßten uns die Kinder sofort und nannten ihre Namen. Dann verbrachten wir die Zeit bis zum Mittagessen mit den Kindern auf dem Spielplatz. Als dann zum Mittagessen gerufen wurde, wussten alle Kinder genau, was zu tun ist: Zuerst die Hände waschen und dann in ihren Gruppen an die Tische setzen. Die Großen helfen den Kleinen und alles ist perfekt geregelt!

Beim Mittagessen hat mir Gudrun angeboten, im Nice View zu übernachten, doch ich hatte leider nichts dabei. So schlug sie vor, Lisa morgen früh bei uns für einen Tag im Hotel vorbei zu bringen. Als Lisa ankam, wurden ihre Auge ganz groß, sie war überwältigt. Wir  verbrachten einen wunderschönen Tag zusammen im Pool und Meer. Mittags gab es dann Fish & Chips und Fanta zum Essen. Mit ihrer fantastischen Art hat Lisa uns alle verzaubert!

Zwei Tage später sind wir mit Gudrun und Henry nach Mombasa gefahren. Sie haben uns nicht nur das touristische Mombasa gezeigt, sondern wir lernten das „echte kenianische Mombasa“ mit Markt, kleinen Gassen und Tuc-Tuc-Fahren kennen. Es hat sehr viel Spaß gemacht!

Vielen Dank für die ganzen Einblicke, die tollen Erfahrungen und die super Zeit! Wir kommen auf jeden Fall wieder!

Theresa mit Magdalena, Gudrun und Michael

Über den Besucher: Theresa Bauer

Patin