Jolene

Ein bis auf die Knochen abgemagertes kleines Mädchen (ca.3 Wochen alt) wurde in einem Gebüsch - nähe Diani-Beach (Südküste) gefunden. Eigentlich hatte sie nur eine kleine Überlebenschance, da sie nur ca. 2kg wog und ein Problem mit dem Atmen hatte. Sie hatte Glück, ein Jugendamtmitarbeiter…

Ein bis auf die Knochen abgemagertes kleines Mädchen (ca.3 Wochen alt) wurde in einem Gebüsch – nähe Diani-Beach (Südküste) gefunden. Eigentlich hatte sie nur eine kleine Überlebenschance, da sie nur ca. 2kg wog und ein Problem mit dem Atmen hatte. Sie hatte Glück, ein Jugendamtmitarbeiter brachte sie schnell zu uns nach Nice-View und sie wurde von uns sofort ins Hospital zur Untersuchung gebracht. Sie bekam Medikamente und vor allem von uns die richtige Ernährung. Nach ca. 1 Woche intensiver Pflege rund um die Uhr konnten wir eine Besserung an Gesundheit und Körper feststellen. Wir sind nun zuversichtlich und hoffen, dass sie überleben wird. Da sie namenlos zu uns kam, nannten wir sie Jolene. Die Polizei und das Jugendamt suchen nun nach der Mutter oder Angehörigen.

Der Mitarbeiter des Jugendamtes der Jolene zu uns brachte, war sich sicher, dass er Jolene nicht noch einmal lebend wiedersehen würde. Daher sind wir sehr dankbar, dass wir 2005 mit ihr ihren ersten Geburtstag feiern durften. Jolene ist noch immer etwas zierlich, aber völlig normal entwickelt. Sie robbt schon fleissig umher und freut sich riesig, wenn man ein paar Schritte mit ihr läuft.

Sie ist ein unkompliziertes, zufriedenes, ruhiges und fröhliches Kind, und eine richtige Wasserratte. Ihre Mutter konnte bis jetzt noch nicht gefunden werden und wir haben nun das Sorgerecht für sie bis zu ihrem 18. Lebensjahr übertragen bekommen.

Juli 2008: Jolene gehört zu den ruhigsten Kindern, nimmt einen aber sobald man alleine mit ihr ist gerne komplett in Beschlag. Auch macht sie nie irgendwelche Schwierigkeiten, ist immer fröhlich und gut gelaunt. Sie ist sehr gut im Kindergarten und geht schon mit den Älteren in eine Gruppe.

Juli 2009: Zu unserem grossen Schrecken versuchen nun diejenigen die Jolene gefunden haben (oder waren sie es die sie fast haben verhungern lassen?) Geld mit Jolene zu verdienen, indem sie sie mit Touristen aufsuchen. Wir haben dem nun einen Riegel vorgeschoben. Jedoch zeigt sich wieder einmal deutlich, wie man als hilfsbereiter Mensch und Tourist ausgenutzt werden kann. 

November 2010: Jolene geht seit September in die erste Klasse. Sie ist nach wie vor sehr ausgeglichen und einfach eine total Liebe. Wenn doch nur alle unsere Kinder so unkompliziert wären. 

April 2012: Jolene besucht zwischenzeitlich die 2. Klasse und ist gut in der Schule. Sie ist bei den anderen Kindern sehr beliebt und ein gefragtes Motiv für Fotografen (siehe Kalender). Jolene ist sehr ordentlich, eher ruhig und etwas schüchtern.  

Oktober 2013: Jolene ist in der Gruppe nach wie vor ein ruhiges Kind. Das ändert sich aber, sobald man sich mit ihr beschäftigt. Dann ist sie so richtig locker, lustig und manchmal sogar ziemlich frech. In der Schule hat sie momentan etwas Schwierigkeiten, sie besucht die 2. Klasse, aber ihre Leistungen werden sich sicherlich bald wieder verbessern.

Januar 2016: Jolene besucht zwischenzeitlich gemeinsam mit Faima, Mona und Steven die 5. Klasse, ist jedoch eine eher mittelmäßige Schülerin. Jolene ist meist ruhig, kann aber auch aus sich herausgehen. Sie ist in letzter Zeit ab und zu etwas schwierig, was uns bei ihr sehr überrascht, aber das wird sich bestimmt bald wieder legen.

Februar 2019: Jolene tut sich leider in der Schule nach wie vor schwer und wiederholt momentan die 7. Klasse. Sie ist ein liebes und nach wie vor recht ruhiges Mädchen, dem wir manchmal etwas mehr Selbstbewusstsein wünschen würden.