Tim

Unsere Nice View Familie wächst weiter... Am 13. Juni 2009 erreichte uns wieder einmal ein Anruf vom Jugendamt. Ein Neugeborenes könne nicht bei seiner Mutter bleiben und müsse abgeholt werden. Eine Sozialarbeiterin wurde informiert, dass eine auf der Strasse lebende Mutter ihr Neugeborenes…

Unsere Nice View Familie wächst weiter…
Am 13. Juni 2009 erreichte uns wieder einmal ein Anruf vom Jugendamt. Ein Neugeborenes könne nicht bei seiner Mutter bleiben und müsse abgeholt werden.
 
Eine Sozialarbeiterin wurde informiert, dass eine auf der Strasse lebende Mutter ihr Neugeborenes nicht versorgen könne, und um das Leben des Kindes gefürchtet werden müsse. Die Sozialarbeiterin machte sich auf die Suche nach der Mutter und musste miterleben, wie die Mutter dem Kind Schmerzmittel verabreichte. Sie war der Meinung, dass dem Baby sofort geholfen werden müsse und informierte das Jugendamt.
 
Als uns der Anruf erreichte wurden sofort die notwendigsten Dinge wie Windeln, Kleidung und eine Flasche für das Baby zusammengesucht, und Gudrun machte sich unmittelbar auf den Weg um das Baby abzuholen.
 
Nur mittels eines Tricks und mit Unterstützung der Polizei war es möglich die geistig verwirrte Mutter von ihrem Baby zu trennen und das Baby nach Nice View zu bringen.

Es handelt sich hierbei um einen ca. 1 Woche alten Jungen, welcher von uns den Namen Tim bekommen hat. Tim ist zum Glück körperlich bis auf eine harmlose Augenentzündung in einer guten Verfassung. Das Ergebnis des HIV-Tests steht allerdings noch aus

August 2009: Tim ist zum Glück HIV negativ und ein ganz normal entwickeltes Baby. Er hat gut zugenommen und nimmt am Geschehen um sich herum teil, schaut z.B. viel umher. Er ist wie Michelle ein fröhliches Baby und lacht viel.

November 2010: Tim gehört zu den ruhigeren Kindern, ist sehr clever  und zwischenzeitlich ein richtiger Kletterkünstler. Er ist immer aktiv, spielt gerne mit Michelle und den anderen Kleinen, und man muss aufpassen dass man nicht unters Dreirad kommt.  

April 2012: Tim geht jetzt in die Babygruppe (Kindergarten). Er ist noch immer sehr ruhig, hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt, ist hilfsbereit und freut sich wenn man ihn ‚little monkey’ (=kleiner Affe) nennt, da er noch immer gerne und gut klettert. Dummerweise haben ihm die älteren Jungs gezeigt wie man mit einem (nicht aufgeblasenen) Luftballon Steine schießen kann. Sehr schmerzhaft wenn er trifft… Aber so sind kleinen Jungs nun einmal. Tim ist sehr verständnisvoll und versteht beispielsweise im Gegensatz zu anderen, dass es weh tut, wenn man über einen geschwollenen Knöchel klettert. Er hört dann sofort damit auf. 

Oktober 2013: Es ist noch gar nicht so lange her, da dachten wir, dass Tim ein ganz besonders lieber Kerl wäre. Ist er auch, wir mussten jetzt jedoch feststellen, dass Tim es faustdick hinter den Ohren hat. Tim ist intelligent und wechselt jetzt demnächst von der Babygruppe in die Spielgruppe (Kindergarten).

Januar 2016: Tim ist einerseits sehr ruhig, andererseits aber sehr aktiv und unerschrocken. Er spielt gut und gerne Fußball, ist bereits ein sehr guter Tänzer und versteht sich gut mit den anderen Kindern. Seit Januar geht er in die erste Klasse und ist ein sehr guter Schüler.

November 2019: Tim geht mittlerweile in die 4. Klasse und ist nach wie vor sehr gut in der Schule. Er nimmt am Flötenunterricht teil und ist vor allem auch beim Tanzen immer voller Freude und mit viel Energie dabei.

Dateianhang