Display a printer-friendly version of this page. Display a PDF version of this page.

Dorothy Shali (Trix)

Geburtstag

Wednesday, 14. March 2001

Vorgeschichte

Am Freitag, 13. Februar 2009, haben wir 2 Geschwister, die sich wie uns das Jugendamt versicherte in einer extremen Notsituation befanden, aufgenommen. Das Mädchen, Trix, ist 9 Jahre alt, ihr Bruder Boni 11.

Bisher kennen wir die genaue Geschichte der Geschwister nicht, es gibt noch viele Widersprüche, und Gudrun und unser Sozialarbeiter sind im Moment dabei den Fall zu untersuchen. Die Spuren führen jedenfalls bis nach West Kenia.

Nur eines ist sicher: es ist eine lange und sehr traurige Geschichte. Aber die Geschwister sind nun gerettet und haben bei uns in Nice View ein neues Zuhause gefunden.

Die Eltern von Boni und Trix kamen übers Jugendamt zu uns nach Nice-View und wollten ihre Kinder abholen. Die Kinder haben sich geweigert mit den Eltern mitzugehen. In derselben Nacht haben wir mit dem Jugendamt vereinbart, dass wir die Kinder vorerst bei uns lassen.

Nach längeren Gesprächen mit Eltern, Kindern und dem Jugendamt hat sich herausgestellt, dass die Kinder die Wahrheit sagen. Die Eltern haben ihre Kinder wie Sklaven behandelt und sie haben überall behauptet, dass ihre Kinder lügen. Boni sollte in ein Heim für schwer erziehbare Kinder kommen.

Wir sind davon überzeugt, dass die Kinder die Wahrheit sagen und haben mit dem Jugendamt zusammen einen Antrag beim Jugendgericht auf Vormundschaft gestellt. Nur so können wir die Kinder vor weiterer Schwerstarbeit und Unterdrückung schützen.

Werdegang

Trix macht uns etwas Sorgen. Sie kann ihre Vorgeschichte im Moment noch nicht richtig verarbeiten und leidet unter Gefühlsschwankungen. Einen Tag ist sie total fröhlich und am anderen Tag weint sie und möchte niemanden sehen.

Am Körper hat sie viele Narben, die wie sie sagt von Mißhandlungen ihrer Eltern stammen. Mit Gefühl und Zuwendung versuchen wir ihr Vertrauen zu gewinnen. Es dauert sicher noch etwas Zeit, aber wir können schon die ersten Erfolge sehen. Trix taut bei unseren gemeinsamen Musikabenden mit der ganzen Familie schon langsam auf und begleitet die Lieder der Kinder sehr gerne mit der Trommel.

Juli 2009: Trix, auch Dorothy genannt hat, sich zwischenzeitlich recht gut bei uns eingelebt. Sie ist noch etwas zurückhaltend, ausser beim Singen und Tanzen, aber das wird sich sicherlich bald ändern. Sie und ihr Bruder sind sehr gute Tänzer. Da die 3. und 4. Klasse bisher gemeinsam unterrichtet wird, werden wir nach den Sommerferien gemeinsam mit der Lehrerin entscheiden welche Klasse Trix in Zukunft besuchen wird.

November 2010: Dorothy geht zwischenzeitlich in die 5. Klasse. Sie ist gut in der Schule und Aufsichtsschülerin. Was sie später werden möchte? Präsidentin von Kenia. Aber vielleicht ändert sie ja noch ihre Meinung. Sie hat erfolgreich die Prüfung zum gelben Gürtel (Taekwondo) bestanden, ist nach wie vor sehr musikalisch und übt oft freiwillig Auftritte mit unseren Kleinen. Auch Dorothy hat am diesjährigen Musikfestival teilgenommen.

April 2012: Dorothy geht nun in die 6. Klasse, ist eine sehr gute Schülerin und Aufsichtsschülerin im Speisesaal. Sie ist offen, liebenswert und diszipliniert, spielt Fußball und tanzt gerne. Neuestes Lieblingsspiel: Scotland Yard. Ihre Eltern besuchen sie und David ab und zu, und es hat sich herausgestellt, dass der Vater nicht ihr leiblicher Vater ist.

Oktober 2013: Dorothy besucht zwischenzeitlich die 6. Klasse und ist wie ihr Bruder David gut in der Schule. Sie ist leider manchmal etwas faul und etwas unkooperativ, aber einsichtig. Nicht ganz ungewöhnlich für ein Mädchen ihres Alters. Und auch wenn die Geschwister sich ab und zu mal heftig streiten, halten sie doch immer zusammen und sucht Dorothy oft die Nähe ihres Bruders David. Vor allem, wenn sie krank ist und es ihr nicht so gut geht.

Januar 2016: Dorothy besucht zwischenzeitlich die 10. Klasse einer weiterführenden Schule in der Umgebung von Nyeri. Sie ist nach wie vor eine sehr gute Schülerin, sehr pflichtbewusst und hilft in den Ferien viel im Kinderdorf. Dorothy ist sehr höflich, kommunikativ, singt und tanzt gut und gerne und ist auch sonst sehr sportlich.

Februar 2019: Dorothy hat Ende letzten Jahres die weiterführende Schule mit guten Noten abgeschlossen und möchte nun Informatik studieren.

Bis sie eine Studienplatzzusage bekommt, besucht sie solange zusammen mit Mwanajuma einen 3-monatigen Kochkurs an einer Hotelfachschule in Diani. Sie lernen dort von einem belgischen Koch nicht nur Kochen sondern auch Servieren und den Umgang mit Gästen. Da es sich um einen Halbtageskurs handelt, gehen sie nachmittags gemeinsam in eine Sprachschule, um Deutsch zu lernen.

August 2019: Dorothy wird nun Ende August / Anfang September mit ihrem Studium beginnen. Sie konnte sich für insgesamt 6 Studiengänge an verschiedenen Universitäten einschreiben.

Sie hatte sich an 5 Universitäten für ein Jurastudium beworben, bekam jedoch ihre letzte Wahl, einen Studienplatz für den Studiengang Geschichte und Internationale Beziehungen an der Egerton University, zugewiesen.  Sie war zunächst etwas enttäuscht, freut sich nun aber darauf, das Studium anzutreten.

Kindergeschichte in PDF ...