Startseite

Projekt Schwarz-Weiß e.V. ist ein Kinder-Hilfe-Projekt, das sich in Afrika für Kinder in Not einsetzt. In den geförderten Projekten in Kenia finden ausgesetzte, verwaiste und verwahrloste Kinder ein neues Zuhause. Sie werden vom Babyalter bis hin zu ihrer Eigenständigkeit betreut. Geborgenheit, Liebe, eine ausgewogene Ernährung und medizinische Versorgung gehören genauso zum Gesamtkonzept wie eine gute Ausbildung vom Kindergarten über die Schule bis zum Abschluss einer Ausbildung.

Die Projekte bieten außerdem zahlreichen Menschen Arbeit und die Möglichkeit einer Ausbildung.

Filmdokumentation über das Projekt anschauen

EINER ALLEIN KANN KEIN DACH TRAGEN (Spruch aus Afrika)

Unterstützung für eine weitgehend kostenlose medizinische Versorgung in einer der ärmsten Regionen Kenias. Betroffen durch das Schicksal vieler Menschen im dortigen Gesundheitssystem, begann im Jahre 2009 der Bau des Nice-View-Medical-Centers im Ort Msambweni, der ca. 60km südlich von Mombasa liegt. Nun nach Fertigstellung der Klinik steht der Verein vor der Realität, dass die Betriebskosten allein nicht aufzubringen sind. Damit das Klinikprojekt nicht scheitert und seinen geplanten Betrieb aufnehmen kann, brauchen wir dringend hilfsbereite Menschen die uns unter die Arme greifen! ... weiterlesen!

Non-Profit Klinikprojekt in Ostafrika

März 2015: Boutique & Schneiderei und Schreibwaren- & Bücherladen

Im Laufe der letzten Wochen und Monate konnten wir dank großzügiger Spenden Schilder anbringen bzw. aufstellen, Bücher, Schulbücher und Schreibwaren einkaufen, uns einen kleinen Drucker/Kopierer/Scanner (um für Kunden beispielsweise Briefe schreiben, Dokumente scannen und ausdrucken zu können) leisten und die Schneiderei in eine Boutique & Schneiderei umfunktionieren. Hintergrundinformationen finden Sie hier.

...weiterlesen

März 2015: Sammeln und spenden Sie Payback Punkte

Hier erfahren Sie wie es geht.

Die Links zu unseren Projekten:

Schulpatenschaften

Schulmaterial

Farmprojekt

EINER ALLEIN KANN KEIN DACH TRAGEN

- TRAGEN SIE MIT -

...weiterlesen

März 2015: Update Mwanasha big

Mwanasha hat zwischenzeitlich das 4. Trimester abgeschlossen und wird ihre Ausbildung zur Ernährungsberaterin im August 2015 beenden. Sie ist sehr gut in der Schule und hatte in den letzten Zwischenzeugnissen fast ausschließlich A's (also einen Einserschnitt). Sie wohnt mit zwei Mitschülerinnen in einer Wohngemeinschaft und kommt nur noch in den Ferien nach Hause.

...weiterlesen

März 2015: Leichtathletikwettkämpfe - Privatschulen

In 2014 war die Nice View Gratitude Academy ein paar Wochen, nachdem sie an den Wettkämpfen der öffent

...weiterlesen

Februar 2015: Jugendkreis

Bereits vor mehr als einem Jahr wurde der Jugendkreis eingeführt und wird seither von Alan (Sozialarbeiter, Vertrauenslehrer und Counselor) betreut, der hierbei von seiner Frau Jane (Krankenschwester im Bezirkskrankenhaus) und weiteren Lehrern mit Erfahrung in Counseling unterstützt wird.

Im Jugendkreis werden Probleme des täglichen Lebens diskutiert und gemeinsam Lösungen ausgearbeitet, geschlechterspezifische Themen angesprochen, aber auch das miteinander Lachen und Spaß haben soll nicht zu kurz kommen.

...weiterlesen

Februar 2015: Luftaufnahmen der Nice View Projekte

Dank Google Earth kann man sich zwischenzeitlich die Nice View Projekte auch von oben anschauen.

Auf den Bildern sehen Sie das Kinderdorf Nice View II und die Nice View Gratitude Academy mit dem angrenzenden Sportgelände sowie das Nice View Medical Centre.

Wir danken allen Sponsoren für ihre Treue und Unterstützung!

ASANTE SANA

EINER ALLEIN KANN KEIN DACH TRAGEN (Spruch aus Afrika) 

...weiterlesen

Februar 2015: Kwale Eye Centre

Anfang Februar haben Mitarbeiter des Kwale Eye Centre zum ersten Mal Patienten bei uns im Nice View Medical Center untersucht, die sonst bis ins viele Kilometer entfernte Eye Center hätten reisen müssen. Es kamen  40 Patienten, die umsonst behandelt wurden. Sie mussten nur die Medikamente bezahlen. Fünf der Patienten müssen operiert werden, momentan noch im Kwale Eye Centre, später evtl. auch im Nice View Medical Centre.

...weiterlesen

Februar 2015: Camp am Mount Kenya

Im August 2014 durften ein paar Kinder mit Onkel Henry und Mama Annah ein paar Wochen am Mount Kenya verbringen, und auch Mama Gudrun war zeitweise mit dabei.

Es wurden viele Gespräche geführt, Ausflüge gemacht, Bäume gepflanzt und die Kinder wurden, um sie auf ein selbständiges Leben in Kenia noch besser vorzubereiten, bei der Selbstversorgung (Kochen, Wäsche waschen, Einkaufen auf dem Markt) aktiv mit einbezogen.

Ein paar Bilder…

...weiterlesen

Januar 2015: Caroline

Am 26. Januar, als Familie Dürr (die zu diesem Zeitpunkt komplett in Kenia weilte) gemütlich beim Abendessen zusammensaß, klingelte plötzlich das Telefon. Im Kinderdorf war Caroline etwas zugestoßen.

Denise, Pascal und Henry machten sich daraufhin sofort auf den Weg. Mama Josefine kam ihnen mit Caro auf dem Arm auch schon entgegen, stieg zu ihnen ins Auto und sie fuhren mit Caro sofort ins Distrikt Krankenhaus.

...weiterlesen
Syndicate content