Schule und Kindergarten

Seit Jahren ist eines unserer vorrangigen Ziele eine eigene Schule, um den Nice-View und anderen Kindern eine kindgerechte und gute Schulbildung zu bieten.

In vielen afrikanischen Schulen werden heute noch militärische Schulregeln praktiziert und angewandt. Kinder werden mit Stöcken geschlagen oder müssen zur Strafe stundenlang auf Knien ausharren, mit den Händen über dem Kopf. Aufgrund der extrem grossen Schulklassen (in öffentlichen Schulen mehr als 60 Schüler pro Klasse) sind die generell schlecht ausgebildeten Lehrer meist völlig überfordert. Die Schulgebäude sind klein und in marodem Zustand, und es gibt oft keine oder nur sehr unhygienische Toiletten. Lehrmaterial fehlt oft und es gibt vor allem in öffentlichen Schulen kaum Schulbänke, sodass die Kinder häufig, auch bei Regen, auf dem blanken Boden sitzen müssen. Fächer wie Kunst oder Musik fehlen meist völlig, und das Sportangebot beschränkt sich auf Fussball spielen.

Zum Teil haben die Schüler täglich von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr Schule und am Samstag von 08:00 - 12:00 Uhr, danach einen langen Nachhauseweg und dann noch oft bis in die Nacht hinein und in den Wochenenden Hausaufgaben zu bewältigen.

Wo darf hier noch ein Kind ein Kind sein?

Wir haben es mit verschiedenen (öffentlichen & privaten) Schulen versucht, das Jugendamt, die Polizei und sogar das zuständige Ministerium über die Missstände informiert: ohne nennenswerten Erfolg. Daher freuen wir uns, dass nach all den Jahren des mehr oder weniger hilflosen Zusehens die körperlichen und seelischen Misshandlungen unserer Kinder ein Ende haben, und wir Ende 2007 den Grundstein für die eigene Schule legen konnten.

Nice-View Schule mit Kindergarten

Im September 2008 begann dann ein neuer Abschnitt im Kindergarten- und Schulprojekt auf dem Nice-View 2-Gelände. Die Kinder zogen aus den provisorischen Räumlichkeiten im sogenannten Mädchenhaus in das neue Schulgebäude.

2010 konnte ein weiteres Schulgebäude mit weiteren 4 Klassenzimmern in Betrieb genommen werden.

Hier können nun circa zweihundert Schüler unterrichtet werden, so dass mehr Kinder aus dem Dorf Msambweni aufgenommen werden können. Der Kindergarten wurde 2011 um eine Babygruppe erweitert. Hierbei kann Nice-View die Kinder bereits ab einem Alter von 2 Jahren in den Kindergarten integrieren.

Wir folgen dem kenianischen Bildungsplan, welcher sich am sogenannten 8-4-4-System orientiert. Das heißt, die Kinder besuchen acht Jahre die Grundschule, vier Jahre das Gymnasium und vier Jahre die Hochschule. Das Ziel ist nicht, wie in Kenia üblich, Profit zu erwirtschaften, sondern wir möchten ein hohes Schulniveau erzielen, wobei die Kosten durch die veranschlagten moderaten Schulgebühren nicht gedeckt werden können. Somit ist das Schulprojekt auf Sponsoren angewiesen. Denn nur so ist es uns möglich, auch Kindern aus ärmeren Familien eine gute und vielfältige Schulausbildung zu ermöglichen. Desweiteren möchten wir auch gerne noch mehr Kinder aufnehmen, deren Familien die Schulgebühren nicht aufbringen können.

Schulbücher werden allen Schülern und Schülerinnen zur Verfügung gestellt.

Neue Einrichtungen im Schulgebäude sind ein Lehrerzimmer und ein Computerraum.

Neben Unterrichtsfächern wie Englisch, Mathematik, Naturwissenschaften, Kisuaheli, Musik, Bildende Kunst, Sozial- und Gesellschaftskunde, Religionslehre, Kommunikations- und Informtionstechnologie und Sport erkennen und fördern wir die verschiedenen Begabungen der Kinder, indem wir ihnen die Möglichkeit bieten, an außerschulischen Aktivitäten teilzunehmen.

Desweiteren haben wir uns entschieden, allen Kindern ein zweites Frühstück sowie ein Mittagessen zu servieren. Um alle gleich zu stellen, erhalten die Kinder von außerhalb außerdem soweit verfügbar Bekleidung, Schuhe und Schulranzen, welche wir aus Deutschland erhalten haben.

Mehr Informationen zur Schule unter www.nice-view-school.org

Schulpatenschaften für die Nice-View-Gratitude-Academy

Alle Informationen finden Sie hier: www.kenia-hilfe.com/de/patenschaft.

-hier geht es zum Patenschaftsantrag-

EINER ALLEIN KANN KEIN DACH TRAGEN (Spruch aus Afrika)Free via Skype

AnhangGröße
2015_11_Patenschaftsantrag.pdf349.35 KB
Ende 2007 wurde mit dem Bau von Schule und Kindergarten begonnen (02/08) Im Frühjahr 2008 kam der Dachstuhl drauf Mitte 2008 waren die Schule und der Kindergarten bezugsfertig (Westansicht) mit liebevoll eingerichteten Klassenzimmern Den Schülern bereitet der Unterricht eine riesen Freude ! (Bild von Nov 2008) Auch beim Spielen lernen die Kinder (Bild Nov. 08) Gudrun besucht ab und zu den Unterricht und Sie gibt auch Deutschunterricht. Im Computerrraum lernen die Kinder den wichtigen Umgang mit dem PC An der Türe die Namen der Kindergartenkinder (2. Gruppe) Flötenunterricht in der zweiten Kindergartengruppe Kindergartengruppe im November 2008 Das Mittagessen für die Schüler und Kindergartenkinder wird vorbereitet Hier die Kindergartenkinder beim Mittagessen im November 2008 Nach dem Essen halten die Kindergartenkinder einen ruhsamen Mittagsschlaf Unterricht auf dem Spielplatz von Nice-View-Children`s-Village II Einmal im Monat trägt eine Klasse spielerisch etwas vor und alles sind dabei. Schul- & Kindergartenkinder mit deren Lehrern im November 2008 2x pro Woche können die Kinder am Taekwondounterricht teilnehmen. Musikunterricht..... Taekwondo - Team Taekwondo - Team Mai 2009: das neue Gebäude mit Sanitärbereich, Küche und Ess-/Aufenthaltsraum Mai 2009: in der Schulküche Mai 2009: in der Schulküche Mai 2009: vor dem Essen werden die Hände gewaschen (Sanitärbereich Schule) Mai 2009: Mittagessen in der Schule Mai 2009: Mittagessen in der Schule Januar 2010 - Bau weiterer Klassenzimmer Januar 2010 - Bau weiterer Klassenzimmer Nice-View Gratitude Academy (Bild Mai 2011) Mittagessen in der Schule Nice-View Gratitude Academy (Bild Mai 2011) Nice-View Gratitude Academy (Bild Mai 2011) Nice-View Gratitude Academy (Bild Mai 2011) Nice-View Gratitude Academy (Bild Mai 2011) neu eröffnete Babyklasse (Bild Mai 2011) Vorschulklasse (Bild 05-2011) Büro Schule