Projekt Schwarz-Weiß e.V. ist ein als gemeinnützig anerkannter Verein, der sich in Afrika für Kinder in Not einsetzt. In den geförderten Projekten in Kenia finden ausgesetzte, verwaiste und verwahrloste Kinder ein neues Zuhause. Sie werden vom Babyalter bis hin zu ihrer Eigenständigkeit betreut. Geborgenheit, Liebe, eine ausgewogene Ernährung und medizinische Versorgung gehören genauso zum Gesamtkonzept wie eine gute Ausbildung vom Kindergarten über die Schule bis zum Abschluss einer Ausbildung.

Die Projekte bieten außerdem zahlreichen Menschen Arbeit und die Möglichkeit einer Ausbildung.

Filmdokumentation über das Projekt anschauen

EINER ALLEIN KANN KEIN DACH TRAGEN (Spruch aus Afrika)

Dieses kleine, nach europäischen Maßstäben errichtete und ausgestattete Krankenhaus soll für das mehr als 60.000 Einwohner umfassende Dorf eine vernünftige Basisversorgung zur Verfügung stellen und natürlich die Kinder und Mitarbeiter von Nice View behandeln.

Die Kapazitäten des Krankenhauses auszuschöpfen und alle anderen Projekte am Leben zu erhalten wird uns aber nur gelingen, wenn wir weiterhin und in verstärktem Maße Förderer für dieses Werk gewinnen können. ... weiterlesen!

Non-Profit Klinikprojekt in Ostafrika

Juni 2019: Der Waisenjunge aus Kenia

Vor einer Weile hat ein Team von Regio TV Joshua besucht und nun seine Geschichte erzählt:

...weiterlesen

Mai 2019: Besuch der Star of the Sea Academy

Lehrer, Eltern und Schüler der “Star of the Sea Academy“ in Mombasa, haben bereits vor einer Weile das Kinderdorf besucht. Sie haben mit den Kindern gespielt und mit ihnen gemeinsam zu Mittag gegessen.

Dieser Besuch wurde von einem der Lehrer organisiert, und Nice View konnte sich über Lebensmittel- und Kleiderspenden freuen.

Da Nice View relativ selten von Einheimischen unterstützt wird, haben wir uns darüber besonders gefreut.

Ihr Projekt Schwarz-Weiß Team

...weiterlesen

Mai 2019: Operation Joshua

Liebe Paten, Freunde und Förderer,

wir freuen uns berichten zu können, dass Joshua am 29. April erfolgreich operiert wurde. Es geht ihm gut, und er fühlt sich generell bereits sehr wohl in Deutschland.

Nachdem er die erste Woche nach der Operation im Bett verbringen musste, durfte er am 6. Mai zum ersten Mal aufstehen und erste Schritte machen. Allerdings muss er noch viel Geduld aufbringen, da er das Bein wochenlang nicht voll belasten darf.

...weiterlesen

April 2019: Inkubator

Liebe Paten, Freunde und Förderer,

Wir freuen uns berichten zu können, dass die Nice View Klinik zwischenzeitlich einen Inkubator (Brutschrank) anschaffen konnte.

Zuvor musste das Team in Kenia jedoch mehrere Hindernisse überwinden. Manche Firmen waren nicht bereit, einen Kostenvoranschlag zu erstellen oder konnten keine Gerätebeschreibung mitliefern. Auch war es nicht ganz einfach, das ganze Zubehör zu bekommen.

...weiterlesen

April 2019: Newsletter zu Ostern

Liebe Paten, Freunde und Förderer,

schauen Sie doch mal rein.

Ihr Projekt Schwarz-Weiß Team

...weiterlesen

April 2019: Nice View Reporter

Eine Gruppe von Mitarbeitern der FLMH, einer Kommunikations- und Werbeagentur mit Sitz in Berlin, war vor einigen Wochen für das von ihnen initiierte Projekt “Nice View Reporter” nach Msambweni gereist. Den teilnehmenden Schülern/-innen sollten grundlegende Kenntnisse in Sachen Fotografie, Bildauswahl und Bildbearbeitung vermittelt werden. Auch wurde diskutiert, was es eigentlich heißt, ein Reporter / eine Reporterin zu sein, wie man Informationen für Berichte sammelt und sie im Internet veröffentlicht.

...weiterlesen

März 2019: Besucherbericht von Familie Schubert

Nach einiger Zeit der Planung und Vorbereitung war es 2019 endlich soweit und wir starteten unsere langersehnte Urlaubsreise nach Kenia. Ein Grund uns dieses Reiseziel auszusuchen war der Besuch beim „Nice View“ Projekt in Msambweni. Bereits im Vorfeld habe ich, Sylvia, mich mit Marcel und Gudrun kurzgeschlossen, um den Besuch zu planen und unser restliches Freigepäck mit sinnvollen Dingen für die Hilfe in Kenia zu nutzen.

März 2019: Haji

Haji, eines der ersten Kinder, die vor fast 20 Jahren im Kinderdorf aufgenommen wurden, hat Ende letzten Jahres sein Lehramtsstudium erfolgreich abgeschlossen. Und zwar so gut, dass er gleich mit dem Master hätte weitermachen können. Er hat sich jedoch dazu entschieden, erst einmal Erfahrungen in der praktischen Arbeit zu sammeln und sich in den Schulferien weiterzubilden.

...weiterlesen

Februar 2019: Marcel Dürr zu Gast im SWR4 Rundfunkstudio in Ulm

Aufgrund des Berichtes der Südwestpresse am 23.02.2019 mit dem Titel "Spendenaktion Ulmer Ärzte operieren Jugendlichen Joshua aus Kenia" (Artikel folgt auf unserer HP) wurde der Rundfunksender SWR4 Region Ulm auf den Verein Projekt Schwarz-Weiß e.V. aufmerksam.

Marcel Dürr wurde als Gast ins Studio zum Interview geladen.

...weiterlesen
Syndicate content