Besucherbericht Kathrin Wünsch & Michael Eipper (Dezember 2012)

von Kathrin & Michael: Durch das Engagement von Kathrin beim Verein Projekt Schwarz-Weiß e.V. kam natürlich auch der Wunsch das Kinderdorf, Sarah (Patenkind) und die anderen Kinder zu besuchen. Im Sommer 2012 haben wir das Vorhaben in die Tat umgesetzt.

von Kathrin & Michael: 

Durch das Engagement von Kathrin beim Verein Projekt Schwarz-Weiß e.V. kam natürlich auch der Wunsch das Kinderdorf, Sarah (Patenkind) und die anderen Kinder zu besuchen. Im Sommer 2012 haben wir das Vorhaben in die Tat umgesetzt.

Marcel hatte uns einige Adressen empfohlen, woraufhin wir 2 Wochen Diani Beach bei D.M. Tours gebucht hatten. Am 27.11.2012 um 21:30 Uhr standen wir in Frankfurt am Flughafen. Eine Nacht und ein halber Tag für die Anreise war anstrengend, aber bei der Ankunft sofort vergessen. Sonne, Wärme, nette Leute, einfach klasse! Aber es kam noch viel besser. Am Sonntag holte uns Henry in Diani ab. Der Empfang in Nice View war überwältigend. Mama Josephine hatte uns empfangen, alle Mamas haben sich gefreut und dann erst die Kinder - einfach schön!

Mama Josephine hatte uns alles gezeigt - wir kamen aus dem Staunen nicht raus. Sehr schöne Anlage super gepflegt, glückliche Kinder mit denen wir den ganzen Nachmittag gespielt und getobt hatten. Zwischenzeitlich kam auch Gudrun um uns Willkommen zu heißen. Der Tag verging wie im Flug und wir haben uns super wohl gefühlt.

Es war vollkommen klar – da müssen wir wieder hin! Nach 2 Tagen Safari waren wir gleich wieder in Nice View. Zuvor hatten wir einen Abstecher gemacht um uns die Klinik anzuschauen. Das ist einfach klasse mit welcher Zielstrebigkeit hier die Projekte verfolgt werden. Alles vorhanden, vom Medikament bis zum Operationssaal. Es fehlt nur noch das passende Personal und schon kann’s los gehen. Sponsoren für Ärzteschaft wären nötig um einen schnellen Start zu ermöglichen. Msambweni hat somit nicht nur ein Zuhause für Waisenkinder sondern auch eine dringend benötigte medizinische Versorgung, die sich in Msambweni sonst keiner leisten könnte.

Angekommen in Nice View sagten die Mama’s wieder - Feel at home – das war ernst gemeint und wir haben uns tatsächlich sehr willkommen und wie zu Hause gefühlt.

Insgesamt waren wir 4x in Nice-View (am 12.12 mussten wir wieder zurück) und jeder Tag war schöner als der andere. Einen Samstag waren wir mit am Strand - eigentlich mehr unter als über Wasser. Es hat allen sichtlich Spaß gemacht.

Von komischen Emails haben wir gehört - nachvollziehen können wir das nicht. Ist da jemand neidisch, weil es in Nice-View so prima läuft? Wir können absolut keine negativen Sachen feststellen.

Klar ist - jeder Cent ist dort gut aufgehoben und klar ist, wir waren sicher nicht das letzte Mal dort!

Wir grüßen alle Kinder, Mamas, die ganzen herzlichen Leute, die zum Gelingen beitragen und vor allem der Familie Dürr. Man kann nur den Hut ziehen!!!  Wenn man es nicht selbst gesehen hat, kann man es fast nicht glauben was in Nice-View geschaffen wurde. Kinder ohne Zukunft haben ein Zuhause, sind glücklich haben einen Kindergarten & Schule. Viele Menschen finden dort einen Arbeitsplatz und für viele Bedürftige ist Nice-View eine Zukunftsperspektive geworden.

Bis Bald! Wir kommen wieder.

Kathrin + Michael